×

Warnung

  • This event has already taken place.
Montag, 15. April 2019, 19:00 - 20:00 Uhr

Jeden Montagabend kommen wir im „Raum der Stille“ in der Lutherkirche um 19 Uhr für eine Stunde zusammen, um ganz anders Gottesdienst zu feiern, als wir es gewohnt sind. Im Mittelpunkt steht keine Predigt, sondern eine 20-minütige Stille. Mit einfachen Atem- und Bewegungsübungen bereiten wir uns darauf vor. Weitere Elemente des Gottesdienstes sind Lieder, Gebet und die Auslegung eines Psalmverses. Während des Schweigens ist jeder und jede mit sich allein.

Das ist manchmal nicht ganz einfach, denn wir müssen uns selber ohne Zerstreuung aushalten. Doch die Übung lohnt sich, denn wir können dabei die Erfahrung machen, dass Gott da ist und endlich einmal zu Wort kommt. Wir reden selber nicht, weil wir die Stimme Gottes hören wollen, die hinter der Welt unserer Worte liegt. Das wusste auch schon der Psalmbeter, wenn er sagt: „Seid stille und erkennet, dass ich Gott bin.“ (Ps. 46,11)

In der orthodoxen Kirche gibt es dafür schon lange die Praxis des Herzensgebetes, eine Meditationsweise, bei der immer wieder nur ein Satz gebetet wird wie z.B. „Herr Jesus Christus, erbarme dich meiner.“ Der Geist kommt dabei langsam zur Ruhe, die Gedanken werden weniger, sie konzentrieren sich immer mehr auf den Einen, auf Gott, der sich irgendwann wortlos der Seele mitteilt.

Es wäre schön, wenn Christen ebenso in unserer evangelischen Kirche diese Erfahrung machten. Deshalb ist jeder und jede eingeladen, an der „Zeit der Stille“ teilzunehmen. Wir üben dort auch das Herzensgebet. Mitzubringen sind bequeme Kleidung und warme Socken, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Mitwirkende
Pastorin Gesa Bartholomae
Ort
Lutherkirche: Schillerstr./Hebbelstr.